Herzensmenschen

Sonntag, 15. November 2015

Wie ein gefangenes Tier in seinem Käfig laufe ich in der Wohnung auf und ab.
Ich warte jeden Tag darauf, dass du nach Hause kommst, nur um abends festzustellen, dass du fort bist und erstmal nicht mehr zurück kommen wirst. Tränen steigen mir in die Augen lassen ihre Wege freien Lauf. Ich habe Hunger, doch sobald ich nur Essen sehe, wird mir schlecht, stopfe ich trotzdem was in mich hinein, muss ich würden oder kriege Durchfall. Ganz egal was ich hier mache, wo ich bin und was ich denke, du fehlst, du fehlst einfach in jedem Augenblick, den ich momentan lebe. Es ist nicht so, dass ich dich unbedingt neben mir sitzen oder liegen haben muss, aber mir fehlt die Gewissheit, dass du nach Hause kommst, mir einen Kuss auf die Wange drückst und unsere Herzen nach wie vor im Einklang schlagen. Ich habe es bis vor kurzem nicht für möglich gehalten, so zu denken, denn ich lebte in der Illusion, dass einander lieben heißt, jegliche Zeit zu nutzen, um den anderen physisch nah zu sein, doch jetzt, über unsere Distanz, habe ich gemerkt, dass lieben heißt, sich im Geiste nah zu sein, nicht jede Minute mit dem anderen zu verbringen, sondern kostbare Momente zu sammeln, die man nicht herbeizaubern kann, egal wie viel Zeit man auch verbringen mag. Ich hoffe, dass du in den restlichen neun Tagen nicht merkst, dass dein Geist nichtmehr bei mir weilt und du mich auf ewig verlässt.
Du bist der Mensch, mit dem ich mein Leben verbringen möchte, manchmal tut mir deine Anwesenheit so unendlich weh, einfach nur, weil es sich so wunderschön anfühlt, wenn du da bist. Dein Geruch, deine Wärme, dein Lachen - all das sind Dinge, die ich vermisse, deine dämlich-witzigen Sprüche, die du eigentlich am laufenden Band raushaust, dein Gemecker, wenn du in einem Onlinegame verloren hast, dein Geschwafel über deine Spiele, von denen ich nichts verstehe - all das sind Dinge, die ich vermisse, seit du nicht mehr da bist. Alles, was mich früher mal genervt hat, vermisse ich jetzt, aber am allermeisten vermisse ich momentan unsere Verbundenheit. Wir sind eine Einheit, wir gehören zusammen, es war unser Schicksal zusammen zu finden, deshalb möchte ich weiter dafür kämpfen, für ein schöneres und besseres Leben, welches wir hoffentlich schon in neun Tagen beginnen können. Dennoch habe ich unendliche Angst dich zu verlieren, es ist so viel im Moment, so viele Faktoren, so viele Dinge, die dazu beitragen können, dass du nichtmehr wieder kommst.
Heute ist Tag fünf, und ich habe wieder fast nichts essen können. Ich möchte in den nächsten Tagen meine Waage zu mir holen und mich wiegen, denn ich muss mittlerweile wieder einige Kilos abgenommen haben, ohne es zu wollen. Ich merke, wie mir immer öfter schwindelig ist, ich mich kaum auf den Beinen halten kann und einfach nur noch müde und ausgelaugt bin. Es zerrt an mir, an meinen Nerven, an meinem Körper, alles ist Durcheinander geraten, am Mittwochmittag wurde ich sogar schon nach Hause geschickt, weil ich beinahe umgefallen wäre, kurz darauf schriebst du mir die Nachricht mit dem Ausziehen, dass du erst später kommst und nicht direkt nach der Schule kommst, seit über einem Jahr habe ich mich an diesem Tag wieder geschnitten, es tat so gut, es konnte mich beruhigen, ich konnte klarer denken, doch belastender als dieses Hochgefühl des Schnittes ist das Versprechen, welches ich dir nichtmal zwei Stunden später gabt. Ich versprach dir, mir nichts anzutun, mich nicht umzubringen und mich nicht zu schneiden in der Zeit, doch hatte ich es schon getan. Du nahmst mir das Versprechen ab mit dem Nachdruck, dass es ein Trennungsgrund für dich wäre, wenn ich es wieder täte, nachdem ich es versprochen habe.  Ich habe Angst, dass du zurück kommst, die Schnitte siehst und mich dann verlässt. Ich frisst mich auf, macht mich kaputt, verstärkt die Angst nur noch mehr..

Kommentare:

  1. ich weiß garnicht was ich schreiben soll was hilfreich sein könnte, möchte nur das du weißt das ich deine texte hier lese und dir alles liebe wünsche <3

    AntwortenLöschen
  2. Hey, ich hoffe dir geht Es inzwischen etwas besser?:(
    Ja, ich koennte mich Auch in diese Suessigkeiten reinsetzen- aber Ich glaube Ich koennte mich Generell in jedes Essen reinsetzen hahaha

    AntwortenLöschen

Liebe Worte sind immer gern gesehen <3