Herzensmenschen

Donnerstag, 7. Februar 2013

Es tut weh. Ich kann nicht mehr. Ich bin Leer. Ich bin fett. Ich hasse mich. Du liebst mich. Du findest meinen Körper hübsch. Die kurze Zeit, die ich vor und nach der Schule mit dir verbringen kann, die Küsse, die wir austauschen, dein Geruch und deine Arme um mich, lassen die Welt kurz okay und mich voller Wärme sein.
Doch grade zu Hause angekommen ist alles wie weggeblasen. Ich sitze mit Tränen in den Augen in meinem Zimmer, die Musik läuft und ich wünsche mir, ich wäre tot. Ich wünsche mir, dass der Siuzidversuch damals geglückt wäre. Ich kann einfach nichtmehr und will es auch nicht. Ich will mein Blut sehen, ich will es spüren, wie es heiß aus den Schnitten fließt.  Ich habe Angst, Angst vor jedem Abend, der  anbricht. Ich habe Angst, dass ich es nichtmehr schaffe, die kontrolle verliere und endlich alles beende...


Tumblr_lsv7az6tlp1qbb9b0o1_500_large

Kommentare:

  1. Vielen Dank, ich werde deinen Rat befreunden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. befreunden, natürlich haha. Ich meine befolgen. :D

      Löschen
  2. Und noch was: Ich habe dir einen Blogaward verliehen. :)

    AntwortenLöschen
  3. Meine Maus,
    es freut mich, dass du mir ein Kommentar hinterlassen hast und an mich gedacht hast. Ich denke auch oft an dich, nur leider habe ich momentan null Kraft, überhaupt etwas zu tun. Ich hab Glück, dass ich mich aus dem Bett schleppen und zum PC bringen konnte. Ich würde wieder so gerne mit dir schreiben. Ich würde mir so gerne gewisse Dinge von der Seele reden und dir zuhören. Ich will von deinem Leben mehr wissen und von dir.
    Ich vermisse dich.

    AntwortenLöschen

Liebe Worte sind immer gern gesehen <3