Herzensmenschen

Montag, 19. November 2012

Verdammt! ich traute mich etwas und es hat Erfolg mitsich gebracht.Nachdem ich heute Mittag im Seniorenzentrum angekommen bin, hab ich gleich den Speisewagen holen wollen. Ich fuhr ins Erdgeschoss und sah wieder diesen Jungen. Diesmal wollte er in den Fahrstuhl  und ich hinaus. Ich grinste ihn an. Er fuhr seinen Wagen fast gegen eine Wand und sagte, er würde warten, bis ich den Wagen geholt habe, sodass wir zusammen fahren konnten. Ich beeilte mich und grade als die Tür sich schloss und wir 'allein' waren, platzte die Frage heraus, was er denn um den Hals träge. Er verstand erst nicht, ich harkte nach. "Eine Kette", sagte er. Die Frage, ob es eine Art Talismann ist, bejahte er. Ich forderte ihn auf, ihn mir zu zeigen und trotz seinem kurzen Lachen und dem 'ohmann' zeigte er ihn mir. Unweigerlich dachte ich an meinen eigenen kleinen Glücksbringer, der an meinem Hals, unter meinem T-Shirt baumelte. Die Türen öffneten sich und er stieg aus. Er versprach auf unsere Station zu kommen, sobald er Pause habe. Er wollte dann einen Freund von mir 'abholen' kommen. Er war auch pünktlich und nach kurzem Plaudern gingen die zwei in die Pause. - Ich hatte erst später und unterhielt mich während der Stunde mit einem Klassenkameraden. Am Nachmittag holte er meinen einen Freund wieder ab, denn sie fuhren zusammen nach Hause. Er wollte schnell los und so unterhielten wir uns nur kurz. Ich dachte schon, er würde sich 'in die Flucht geschlagen' fühlen, da ich am Vormittag so aufdringlich ihm gegenüber im Aufzug war. Am Abend schrieb er mich dann vorhin bei Fb an. Zum ersten Mal überhaupt. Es freut mich, da ich ihn doch relativ sympathisch finde und gern mehr mit ihm plaudern würde.. Ich hab auch schon ne Menge über ihn erfahren, z.B. segelt er und liebt Boote und Schifffahrt - er möchte später auch zur See fahren. Er hasst England und weiß noch nicht, ob er auf die abschlussfahrt mitkommt. Er kann tanzen, hatte mehrere Tanzkurse . Am meisten musste ich schmunzeln, als wir uns über (Tanz-)Partner unterhalten haben und er sagte, dass es für jeden den/die Richtige/n gibt und man nur Geduld haben müsste usw. - in meinen Ohren klingt das so naiv, wie ein vergangener Kindheitsglaube, wie das glauben an den Weihnachtsmann oder den Osterhasen... dennoch unglaublich niedlich..




Mein kleiner Talismann :))
Heute stand mal wieder alles Kopf ! Heute morgen blicke ich in den Spiegel und war zufrieden mit dem was ich dort gesehen habe. Klar, es könnte 'besser' sein, dachte ich mir, aber im allgemeinen ist ads schon gut so. Ich bin nicht unglaublich fett, ich habe eine Figur, aber fett - nein.. Während der Arbeit ging es mir dann auchnoch halbwegs gut und ich hab mich normal gefühlt, bis dann ganz plötzlich der Selbsthass, der Wunsch nach Selbstzerstörung und das unendliche Schamgefühl wegen meiner Fettheit über mir zusammenschlug. Ich habe heute abgesehen von zwei Mini-Schoko-Crossaints nichts gegessen, es waren etwa 400-500 Kcal. Dennoch kommt es mir so unendlich viel vor.. Ich würde sie am liebsten wieder aus mir rausholen und das ganze Fett wegschneiden... Doch es geht nicht, es ist zu spät. Ich hab das Zeug gefressen und ich habe es soweit kommen lassen, zu verfetten. Scheiße.

Kommentare:

  1. Er bringt mich zum lächlen :) ich wünsch dir auch viel Glück mit deinem jungen ;) deine selbstzweifel sind übrigens absolut unbegründet ! <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte nicht unhöflich sein, Jinny, aber du bist einfach nicht dazu verpflichtet, mir ein Kommentar zu schreiben. Und bitte fühl dich nicht dazu gezwungen. Wenn es dir schlecht geht, dann kümmere dich um dich selbst! Ich möchte nicht böse sein mit diesem Kommentar,
    aber wenn du kaputt und müde bist, dann ruh dich aus und kümmere dich nicht um mich. Mir geht es gesundheitlich gut. Dieser Kommentar soll nicht böse rüberkommen und ich habe gerade total das schlechte Gewissen, dass du sauer bist, aber bitte sei es einfach nicht.
    Ich weiß, dass du in Gedanken bei mir bist.

    AntwortenLöschen

Liebe Worte sind immer gern gesehen <3