Herzensmenschen

Freitag, 23. November 2012

Ich versuche zu rennen. Schneller und immer schneller, doch der Druck in meiner Brust scheint zu einem riesigen Knoten anzuschwellen und droht zu platzen. Ich bin auf der Flucht vor meinen Gedanken. Auf der Flucht vor mir und meiner Selbst. Scheine mich innerlich zu spalten und einen unerbittlichen Kampf im Inneren zu führen. Einige Zeit überragt die weiße Seite meine schwarze, doch der Sieg währt nicht lang, und die schwarze Seite hat wieder überhand ergriffen. Ich ergreife die Flucht. Atme schwer und bin müde, doch ich komme nicht zu Ruhe, meine Gedanken rennen immer noch. Laufen um die Wette, versuchen sich zu verstecken, Erinnerungen werden angestoßen und vor meinem inneren Auge zum Leben erweckt. Nun will ich anhalten und zurückgehen, mich von den Erinnerungen entfernen und sie wieder einfrieren, doch hinter mir hat sich schon der Schlund geöffnet und ich blicke hinunter ins endlose Schwarz. Gehetzt suchen meine Augen nach einem Ausweg. Wankend taste ich mich kriechend den Abgrund entlang, drohe hinabzustürzen und zu fallen, kralle mich an den Eiskristallen der Erinnerungen fest. Ich renne, laufe, krieche bis ich eine Ecke, einen Spalt eine Höhle finde in der ich mich verkriechen kann. Vollkommene Finsternis umgibt mich. Ich rufe, doch höre ich nur mein Echo – absolute Stille. Blicke umher. Sehe in weiter Ferne ein Kristall, dessen Inhalt positiv ist. Schwankend krieche ich auf allen Vieren dort hinüber und lass das Eis schmelzen. Umklammere die Erinnerung und krieche zurück in mein Versteck. Wärme mich an dem Feuer der Erinnerung und sinke erschöpft in einen undurchdringlichen, leichten Schlaf. Ein Dösen und ein träumen wie in Fieberträumen. Es ist die Zeit des Tages die am meisten liebe, aber auch fürchte, so wie andere den Tod. Die Nacht 



Kommentare:

  1. Weißt du, man sagt zwar immer, dass man zu der Familie halten sollte, aber wenn man keine Ahnung hat, was pasiert ist, was für eine Familie man hat, sollte man einfach seinen Mund halten. Ich hasse es, wenn man direkt deswegen verurteilt wird. Ich kann es vollkommen verstehen, dass du deiner Mutter nichts geschenkt hast. Ich habe meinem Vater heute auch nichts geschenkt. Zu Weihnachten, meinem Geburtstag oder sonstigen Anlässen kriege ich ja auch rein gar nichts. Ich vermisse dich, Jinny. Ich hoffe, dass es dir gut geht. Ich weiß, möglicherweise glaubst du mir das nicht einmal, doch ich vermisse dich wirklich. Mir kommt es einerseits lange vor, seitdem wir das letzte mal geschrieben haben, doch andererseits fühle ich mich irgendwie immer wohl, wenn ich auf deinen Blog gehe. Ich weiß auch nicht.
    Wie ich es schaffe, nichts zu essen?
    Ich weiß es nicht so genau. Eigentlich bin ich schlimmer dran, als ich es mir vorstelle, aber vielleicht liegts auch einfach nur daran, dass ich abgrundtief hässlich und FETT bin und deswegen nichts esse. Aus Frust. Essen macht mich einfach hässlich und mit diesem Gedanken geh ich an alles ran. Ich kriege deswegen in letzter Zeit immer weniger Fressanfälle. Und wenn, dann hab ich noch Glück und es bleibt bei unter 500 kcal. Wenn ich Pech habe, überschreite ich die Grenze und am nächsten Tag esse ich aus Frust deswegen nichts. Und bis jetzt klappt es. Ich hab schon seit letztem Monat 7 kg abgenommen.

    AntwortenLöschen
  2. Nächte haben etwas unglaublich faszinierendes auch wenn sie wirklich schlimm sein können...
    Aber es ist mit ein Traum, ein böser Traum

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es äußerst unpassend, dir unter einen Post mit so einem Inhalt, ein Kommentar zu schreiben, so wie ich es eigentlich vorhatte.
    Ich lese deinen Blog jetzt schon etwas länger und mir gefällt wie du schreibst. Du bist so ehrlich das finde ich gut.
    Mir gefällt dein Blog und darum habe ich dich getagged.
    Jetzt habe ich aber schon wieder ein unbehagliches Gefühl, dir einen solch unpassenden Beitrag unter deinen Post zu schreiben, der so garnicht zum Inhalt passt.

    Aber ich wollte es dir doch gerne mitteilen.

    LG ROSA

    vielleicht hast du ja Lust mitzumachen (musst aber nicht) =)

    http://rosagoldfisch.blogspot.de/2012/11/alle-guten-dinge-sind-drei.html

    AntwortenLöschen

Liebe Worte sind immer gern gesehen <3